Dienstag, 23. September 2014

La Sagrada Familia- die schönste Kirche der Welt


Von der Institution Kirche kann man halten was man will, aber Kirchen sind als Gebäude immer wieder sehenswert.

Ich hatte im Vorfeld unserer Reise nach Barcelona viel über die Sagrada gehört, aber all meine Vorstellungen wurden übertroffen.

Am Anfang wirkt alles noch sehr abschreckend. Die langen Menschenschlangen an den Eingängen, sind so ein Grund. Aber wir hatten Glück. In unserem Hotel konnte man im Vorfeld Karten erwerben. Du erhältst dann ein Datum und eine Uhrzeit und kannst dann mit Deinem Ticket in der Hand an all den Menschen vorbeilaufen.

An der Kirche wird unter der Woche noch gebaut, da sie halt noch nicht fertig ist, aber die Kräne stören kaum. Wir sind an der Weihnachtsfassade aufs Gelände gelangt und haben uns erstmal für sehr wenig Geld einen Audioguide genommen. Den muss ich Dir dringend empfehlen, denn sonst läufst Du einfach Ahnungslos durch die Kirche und das wäre schade.


Dann haben wir die Kirche betreten und diesen Moment werde ich nie vergessen. Es ist so anders, als man das sonst kennt. Es ist hell und durch die Fenster entstehen wunderschöne Farbenspiele. Man fühlt sich sofort willkommen und aufgenommen.

Das Bauwerk ist imposant, warmherzig und es ist nicht zu übertrieben, wie es von außen wirkt.

Zu dem Eintritt in die Kirche kann man zusätzlich einen Aufzug in einem der Türme buchen. Dadurch hatten wir zwei Stunden Zeit und konnten in Ruhe alles auf uns wirken lassen.
Im Nachhinein muss ich leider sagen, das man den Aufgang nicht wirklich braucht.
Du rennst ein paar Treppen im Kreis hoch, oben kannst Du kaum aus den Löchern auf die Stadt schauen, weil Dir einfach zu viele Touristen vor dem Körper und hinter Dir rumlungern, um das perfekte Bild zu machen. Dann wirst Du mit der Masse wieder runter geschoben. Gönne Dir von dem Geld hinterher lieber einen Cappuccino.

In der Kirche selbst ist es mit den Touris aber ganz anders.
Klar, die Kirche ist voll, aber trotzdem ist es angenehm ruhig und jeder der die Ruhe sucht, wird seine Nieschen finden.


Ich persönlich habe bereits viele große Kirchen gesehen und war auch schon in Rom, aber diese Kirche hat mich von allen am meisten fasziniert und wirklich berührt. Jeder der bislang da war und mit dem ich gesprochen habe, hat das ähnlich empfunden.

Ich lade Dich ein, Dir ein paar Eindrücke im folgenden Video zu verschaffen. Die Bilder wackeln hin und wieder ein wenig, weil die Kamera selbstständig im Filmtagebuch-Modus aufgenommen hat, aber das hier beschriebene kommt schon zur Geltung. Genieße die etwas mehr als 2:00 Minuten.






Kommentare:

  1. Ich hoffe, ihr wart auch im Casa Battló? Dieses ebenfalls von Gaudí gebaute Haus war mein Highlight in Barcelona! Was für ein großartiger Architekt, ich wünschte, ich könnte in diesem Haus leben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Casa Battló haben wir uns nur von außen angeschaut. Konnte man da überhaupt rein? Das Haus ist auch auf meiner Starbucks Tasse :-).

      Löschen
    2. Also, als wir da waren, konnte man rein, jetzt bestimmt auch noch. Ist ja auch ein "Museum" mit Audio Guide und so... ;)

      Löschen
    3. Na, wir wollen ja noch einmal hin, dann werden wir den Punkt wohl mal nachholen. Aber ich war dort eh schon Audio Guide geschädigt ;-). Aber Gaudi fasziniert schon sehr...

      Löschen
  2. Tolle Fotos! Als ich in Barcelona war, war ich leider noch nur digital unterwegs. :-(

    AntwortenLöschen