Montag, 27. April 2015

Die Farben des Kaffees - Lomography in Krakau!!

Auf mein Video über die Kaffeezerstörung habe ich sehr viele positive Reaktionen erhalten.
Am meisten hat mich der Kommentar von Petranpics auf Instagram berührt, die sich inspiriert fühlte sich mal wieder eine analoge Kamera anzuschaffen. Für den Anfang muss es auch gar keine teure sein. In Holland habe ich tatsächlich sehr viele Menschen mit diesen Einwegkameras aus der Drogerie gesehen. Auch damit kann man sehr gut spielen.

Ich bin sogar sehr stark am überlegen, ob ich mal eine analoge Kamera verlosen soll!? Was meinst Du? 

Tatsächlich musste ich aber über die neun E-Mails lachen, die mich erreicht haben. Offenbar hat viele Menschen bewegt, ob ich tatsächlich den Kaffee der im Film abgebildet ist, wirklich noch getrunken habe. Naja, mit ein bisschen aufgeschäumter Milch bekommt er gleich eine andere Note.

Heute möchte ich Dir mal ohne bewegendes Video die Fotos, die bei der Zerstörung herausgekommen sind präsentieren. Lass sie auf Dich wirken, vielleicht bei einer Tasse Kaffee.















Wie im Video schon angekündigt, soll dies der Anfang meiner Zerstörungsreihe werden und so arbeite ich schon an neuen Plänen, die man auch filmisch gut umsetzen kann. Den Film in der Dunkelkammer zu trocknen ist zum Beispiel sehr genial, aber wenig spektakulär für einen Zuschauer. 

Da ich auch öfters gefragt werde, wie ich die Fotos denn auf meinen Computer bekomme, poste ich mal hier die Anzeige meines Scanners:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen