Donnerstag, 10. Dezember 2015

Die Fotos des Glühweins - Bochumer Weihnachtsmarkt

Heute sollen die Fotos aus der Glühweinzerstörung ihren Auftritt haben und im Fokus stehen. 

Oh, ein Post über Weihnachtsmärkte, wie originell. Nein, das macht ja gar keiner *ironiemodusaus* 
Ist mir egal, und überhaupt, berichten wir Lomographen sowieso ganz anders über diese Märkte, weil wir allein durch unsere Fotos einen ganz anderen Blick auf diese Veranstaltungen werfen. Also lasst uns, wir wollen nur spielen. 

Weihnachtsmärkte und das Ruhrgebiet haben etwas gemeinsam. Beide strahlen oft Wärme aus und betonen das heimelige Gefühl. Leider habe ich aber das Gefühl, dass "alle" Kirmesschausteller-Firmen aus dem Ruhrgebiet kommen. Das wäre die Erklärung, warum die großen Weihnachtsmärkte hier in der Umgebung immer mehr zur Kirmesveranstaltung mutieren. Mit "Wolle-Perry" aus den Lautsprechern und singenden Elchen, die im Sommer auf der Cranger-Kirmes zu sehen sind und im Dezember durch die Verwendung einer Weihnachtsmütze, zum Rentier umfunktioniert über dem Tresen hängen. 

Doch es gibt Hoffnung, und somit kommen wir endlich zum eigentlichen Thema hier, denn es gibt den Bochumer Weihnachtsmarkt

Dieser macht mir seit drei bis vier Jahren immer mehr Spaß. Kein Breakdance, kein Petry und doch sind auch Kirmesschausteller hier am Werk. Das Konzept scheint seit Jahren aufzugehen und es macht Freude. 

Schon am Bahnhof sowie am Rande des Marktes, begrüßen einen riesengroße Weihnachtsmänner. 




Es gibt sogar Obst und viele Stände, die man sonst so nicht auf diesen Märkten sieht. 


Überhaupt ist die Weihnachtsdeko sehr liebevoll gestaltet, und es kommt in der Dunkelheit wirklich das Weihnachtsgefühl auf. Vorausgesetzt, man erwischt einen Moment, in dem nicht das ganze Ruhrgebiet auf diesem Markt unterwegs ist. 




Rund um die folgende Kirche findet jährlich auch ein kleiner Mittelaltermarkt statt, der sich prima in den gesamten Weihnachtsmarkt integriert. 





Aber auch in Sachen Weihnachtsmann und Show hat dieser Markt etwas ganz besonderes zu bieten: Den fliegenden Weihnachtsmann, der am Wochenende sogar an einem Seil nach unten düst. Ich habe diese Show der Traber-Familie nun schon in einigen Städten gesehen und ich muss ehrlich sagen: In Bochum finde ich sie wirklich am schönsten umgesetzt. 




Was das Weihnachtsgefühl angeht, bekommt dieser Markt von mir wirklich 4 von 5 Weihnachtsmützen, weil er wirklich toll umgesetzt wurde. Da wir uns in einem Ballungsgebiet befinden, sollte man aber vielleicht nicht unbedingt Samstagabends über den Markt gehen. Aber, das muss ja jeder für sich selber abwägen. 

Einige haben es mir ja schon bei meiner Verlosung geschrieben, und ich bin weiter neugierig. Wo befindet sich Dein Lieblingsweihnachtsmarkt und wie seht Ihr das mit den kirmesähnlichen Zuständen? Schreib es mir in die Kommentare, ich freu mich das zu lesen. Wenn Ihr weitere Fotos mit dem Glühweinfilm sehen wollt, schaut doch mal mein Video an. 















































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen