Sonntag, 22. Mai 2016

Kodak 100 TMAX- Mein Fazit - Die Fotos

Gestern habe ich Euch mein Video gezeigt, indem ich Euch den Kodak 100 TMAX vorgestellt habe. 


Dies ist ein B&W Negative Film, der mit sehr feinem Korn wirbt. 
Dieser kam für das Video in die Canon EOS 3000n und dann ging es zur Oltimermeile nach Bochum. 

Dort warteten mein Zuschauer Markus und viele alte Autos. 


Ich habe die Negative mit einer Auflösung von 4800 dpi eingescannt und mir ist gleich aufgefallen, dass die Fotos einen sehr glatten Look haben. Bei all meinen letzten Effektschandtaten, war ich dies gar nicht mehr gewohnt. Einem von Euch ist das aber tatsächlich auf meiner Facebookseite auch aufgefallen. Ich denke, das hier das feine Korn einfach sein Versprechen hält und das Lichtverhältnis natürlich auch noch seinen Anteil daran hat. 



Ich möchte aber sagen, dass mich dieser Effekt nicht stört, ich finde er passt einfach unglaublich gut zu den Motiven und verleiht den Fotos auch nochmal einen leichten Vintagetouch. 

Das folgende Foto hätte tatsächlich aus den 50ern kommen können. 


Doppelbelichtungen und Schwarzweissfilme sind oft für Herrn Lomtro so ein zwiespältiges Dingen. Denn viele Filme geben dann schnell einen Sepiaton ab und der passt dann nicht in die Serie der anderen Bilder. Da ich aber meine Finger wieder nicht von der Doppelbelichtungsfunktion lassen konnte, hatte ich gemischte Gefühle im Anschluss. Was soll ich sagen? 




Dieser Film ist perfekt für Doppelbelichtungen und macht absolut Lust auf mehr !!! 




Dies ist eine Auswahl der Fotos, weitere findest Du in meinem Video. 

Mein Fazit: Der TMAX 100 hat mir sehr viel Spaß bereitet. Für einige mag das Korn vielleicht zu fein sein und damit fehlt den Fotos etwas an Kontrast. Das ist aber Geschmacksache und es kommt halt auch immer darauf an, welches Thema ich mit dem Film abbilden möchte. 
Nicht nur für Doppelbelichtungen ist dies nun mein Film im SW Bereich geworden. 

Ich danke Kodak Alaris dafür, dass ich diesen Film testen und Euch zeigen durfte. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen